• Hautcoach Sabine 0179/4605134
  • Hautcoach Jeanette 0176/22983311
  • Beratung
  • Hautcoaching inkl.
  • Gutscheine & Geschenke
  • Hautcoach Sabine 0179/4605134
  • Hautcoach Jeanette 0176/22983311
  • Beratung
  • Hautcoaching inkl.
  • Gutscheine & Geschenke
Vitamin D3 2.000 IE + K2 - 40 mcg hochdosiert - 30ml

Vitamin D3 2.000 IE + K2 - 40 mcg hochdosiert - 30ml

38,80 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Vitamin D3 und K2: Für harte Knochen und starke Muskeln

Beim Calcium-Stoffwechsel wirken Vitamin D3 und Vitamin K2 als Kofaktoren. Sie ermöglichen die Steuerung von Knochen-auf- und abbauenden Zellen.


Vitamin D3/K2 in Waldkraft-Qualität ist:

  • hochdosiert: ein Tropfen des Liquids beinhaltet 2.000 IE D3 und 40 µg K2
  • effektiv: geeignet zur Deckung des Tagesbedarfs
  • nachhaltig: ressourcenschonend aus natürlichem Lanolin (D3) hergestellt
  • pur: enthält reine Inhaltsstoffe ohne weitere Zusätze: Vitamin D3, Vitamin K2-MK7 und aus Kokosfett gewonnenes MCT-Öl
  • hoch bioverfügbar: durch MCT-Öl werden die fettlöslichen Vitamin K2 bereits im Mundraum aufgenommen
  • geschützt: in UV-abweisendem Mironglas verpackt

Vitamin D3 sorgt für:

  • eine normale Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor
  • einen normalen Calciumspiegel im Blut
  • die Erhaltung normaler Knochen und Zähne
  • die Erhaltung einer normalen Muskelfunktion
  • normale Funktion des Immunsystems
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung

Vitamin K2: Für harte Knochen und gute Blutgerinnung

Beim Calcium-Stoffwechsel wirken Vitamin K2 und Vitamin D3 als Kofaktoren. Sie ermöglichen die Steuerung von Knochen-auf- und abbauenden Zellen. K2 aktiviert GLA-Proteine, insbesondere Osteocalcin, und ist deshalb essentiell für den Knochenaufbau und den Schutz der Blutgefäße. Eine Kombination mit Vitamin D3 wird empfohlen.

Wer braucht Vitamin D3 und K2?

Etwa ein Drittel aller Deutschen haben in den Monaten Oktober bis April zu wenig Vitamin D im Körper. Vor allem Menschen
mit geschwächtem Immunsystem und Personen mit wenig Tagesenergie sollten auf das bewährte Sonnenvitamin als
Nahrungsergänzungsmittel zugreifen. Auch leidenschaftliche Bürohengste, die die meiste Zeit in geschlossenen Räumen
verbringen, können von einer Extra-Portion Flüssig-Sonne profitieren. Ein Vitamin-D-Mangel trifft auch oft ältere Menschen,
weil die Fähigkeit der Haut, Vitamin D zu bilden, mit steigendem Alter abnimmt.

Welcher Vitamin-D-Spiegel ist normal?

Ein gesunder Calcidiol-Spiegel – also ein Wert von 25(OH)2-Cholecalciferol, gemessen im Blut – liegt bei 40-80 Nanogramm
pro Milliliter (ng /ml). Fällt der Wert unter 20 ng/ml, sprechen die Ärzte von einem Mangel. Zwischen 20 und 40 Nanogramm
pro Milliliter liegt eine Unterversorgung vor.

Ist Vitamin-D-Mangel gefährlich?

Ein Mangel an Vitamin D ist ein Risikofaktor für die Entstehung von Skelettdeformationen bei Babys und Kindern und von
Osteoporose bei Erwachsenen. Ein D3-Defizit begünstigt aber auch Autoimmunkrankheiten und Tumore. Laut einer Studie
des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Zusammenarbeit mit dem Epidemiologischen Krebsregister Saarland kann
Vitamin-D-Mangel die Sterblichkeit erhöhen. An der Studie haben über einen Zeitraum von acht Jahren 10.000 Menschen aus
dem Saarland teilgenommen.
Die Probanden mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel starben häufiger an Erkrankungen der Atemwege und des Herz-Kreislaufs
sowie an Krebs. Die Sterblichkeitsrate der Probanden mit sehr niedrigen Vitamin-D-Werten war 1,7-fach und die der Teilnehmer mit
niedrigen Vitamin-D-Werten 1,2-fach höher als normal. Die Vitamin-D-Konzentration im Blut vieler Teilnehmer war vor allem im Winter
sehr gering. Ein Mangel an Vitamin D erhöht ebenfalls das Risiko für Depressivität und Stimmungsschwankungen.

Wann kommt es zu Vitamin-D-Mangel?

Während man in den sonnenreichen Monaten in der Regel genug Sonne tanken und dadurch die D3-Reserven effektiv auffüllen kann,
reichen die Sonnenstrahlen in der dunklen Jahreszeit oder beim bedeckten Himmel meist nicht aus, um genügend natürliches
Vitamin D bilden zu können. Und da sich der Vitamin-D-Bedarf über die Ernährung allein meist nicht decken lässt, sind hochwertige Ergänzungsmittel empfehlenswert.


Geschichte des Sonnenvitamins

Die Entdeckung von Vitamin D geht auf eine Rachitis-Behandlung im Jahre 1919 zurück, als die Krankheit durch Bestrahlung mit
künstlich erzeugtem UV-Licht erstmalig geheilt wurde. Zwei Jahre später wurde das Ergebnis auch mithilfe von normalem Sonnenlicht
erzielt. Zeitgleich erforschte der britische Arzt Sir Edward Mellanby Rachitis als Folge eines Ernährungsdefizits und hielt fälschlicherweise
den Mangel an – erst kurz zuvor entdecktem – Vitamin A für den auslösenden Faktor. Weitere Experimente haben einen neuen Stoff ans
Licht gebracht: Als das vierte gefundene Vitamin (nach den A, B und C) wurde die ermittelte Substanz „Vitamin D“ genannt.

Fazit

Obwohl der menschliche Körper in der Lage ist, Vitamin D mit Hilfe von Sonnenlicht selbst zu generieren, ist ein D3-Defizit weit verbreitet.
Hochwertige Supplementierung wie unsere D3-Sonnenkraft mit 5.000 IE unterstützt den Körper bei der normalen Aufnahme und
Verwertung von Calcium und Phosphor für die Knochen und ist an vielen anderen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.


Anwendungsempfehlung

Unser flüssiges Vitamin D3/K2 dient zur Gesunderhaltung und richtet sich an Menschen, die ihren täglichen Tagesbedarf vor allem in den Wintermonaten decken möchten. Alle 2 Tage einen Tropfen einnehmen.

Inhaltsstoffe

MCT-Öl (nicht aus Palmkernöl, sondern aus hochwertigem Kokosöl) als Trägeröl und Cholecalciferol aus Lanolin.


Inhalt

30 ml Mironglas mit Glaspipette


Haltbarkeit ungeöffnet Bei Raumtemperatur gelagert 12 Monate
Haltbarkeit geöffnet Kühl gelagert 6 Monate