• Hautcoach Sabine 0179/4605134
  • Hautcoach Jeanette 0176/22983311
  • Beratung
  • Hautcoaching inkl.
  • Gutscheine & Geschenke
  • Hautcoach Sabine 0179/4605134
  • Hautcoach Jeanette 0176/22983311
  • Beratung
  • Hautcoaching inkl.
  • Gutscheine & Geschenke
Ohrkerzen Eukalyptus

Ohrkerzen Eukalyptus

7,95 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Die Verwendung von Ohrkerzen kann helfen bei:
- Chronische Ohrprobleme (hartes Ohrenschmalz, Ohrenschmerzen, Nebenhöhlenbeschwerden).
- Erkältungen, Schleimhautentzündung, Kopfschmerzen, Halsschmerzen.
- Heuschnupfen, Allergie.
- für alle, die draußen oder in staubigen Räumen arbeiten, regelmäßig fliegen oder Wassersport treiben.
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: die Arbeit mit Ohrkerzen ist eine ergänzende Behandlungsmethode und sollte niemals als Ersatz für professionelle medizinische Hilfe gesehen werden. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Arzt, Therapeuten oder Apotheker.

Wie funktionieren Ohrkerzen?
Es handelt sich um eine einfache naturheilkundliche Methode, die Sie zu Hause anwenden können. Wenn Sie die Ohrkerze vorsichtig in den äußeren setzen wird die Wärme der brennenden Ohrkerze und die leichte Vibration der Luft im Innern der Ohrkerze für eine bessere Durchblutung und eine wohltuende Wirkung auf den Bereich des Ohres, der Nase und des Halses haben. Der gesamte Prozess ist eine sehr entspannende Erfahrung ist, die auch Stress reduzieren kann.

Wie werden Ohrkerzen hergestellt?

Das Wort "Ohrkerze" ist etwas irreführend, weil es keine traditionelle Kerze ist. Die Ohrkerze ist hohl, hat keinen Kern und besteht aus Baumwolltuch, das mit einer Mischung aus Bienenwachs und Erdwachs (Ozokerit) getränkt wurde. Die Wirkung einer Ohrkerze kann durch den Einsatz von ätherischen Ölen noch verstärkt werden. In solch einem Fall wird die Oberfläche auf der Innenseite der Kerze in einer Mischung dieses Öls getränkt, oder sie wird der Wachsmischung beigegeben.

Wie lange werden Ohrkerzen bereits verwendet?
Entsprechend verschiedener Quellen wurden Ohrkerzen bereits in der Antike verwendet. Was wir sicher wissen, ist, dass Ohrkerzen aus Kräutern, Rinden oder Textilien bereits seit Jahrhunderten in der Volksmedizin verwendet wurden. Diese traditionelle Heilmethode wird auch heute noch von einigen sibirischen Völkern angewandt.

Ohrenschmalz in den Kerzen oder was zieht die Ohrkerze eigentlich an?
Zu allererst: Die Ohrkerze zieht überhaupt nichts an! Das häufigste Missverständnis über Ohrkerzen ist, dass sie Ohrenschmalz, Bakterien und ähnliches aus dem Ohr ziehen - das ist einfach nicht wahr! Die Ohrkerze kann ein solches Vakuum einfach nicht produzieren. Es ist wahr, dass die Luftsäule in der Kerze sanft in Bewegung ist, aber diese leichte Vibration reicht nur aus, um das Trommelfell zu "massieren" und die Energiepunkte des Ohrs zu stimulieren. Die Verwendung einer Ohrkerze kann zur Hygiene und Gesundheit des Ohres beitragen, aber sie zieht nichts aus dem Ohr.

Was entsteht im Innenteil der Kerze während und nach dem Abbrennen?
Die weißen und fettige Substanzen sind die Verbrennungsrückstände der Ohrkerze selbst (Wachs und Baumwolle). Laut einigen Therapeuten können diese Rückstände auf Gesundheitsprobleme im Ohr hindeuten, aber wir empfehlen Ihnen, immer einen Heilpraktiker zu konsultieren, um Sie hierüber weiter zu informieren. In jedem Fall kommen die Rückstände nicht aus dem Ohr (Sie können sie genauso sehen, wenn Sie die Kerze in Ihren Händen brennen lassen), aber es kann helfen, eine Diagnose über den Zustand des Ohres zu machen.

Wie oft sollte ich die Ohrkerzen benutzen?

Die Anzahl der Behandlungen variiert pro Person. Wenn Sie gesund sind, reicht eine Behandlung pro Monat zur Entspannung und Ohrenreinigung aus. Bei gesundheitlichen Beschwerden ist täglich eine Behandlung für jedes Ohr erforderlich. Sie sollten immer beide Ohren behandeln, weil sie zusammen ein Organ bilden und die Teile des Gehörgangs auf beiden Seiten eng zusammenhängen. Diese tägliche Behandlung kann fünf bis sieben Tage dauern, wonach Sie für eine Woche pausieren müssen. Wenn sich Ihre Beschwerden im Laufe der Zeit nicht verbessern, sollten Sie einen Arzt aufzusuchen.

Kann ich eine Ohrkerzenbehandlung bei mir selbst anwenden?
Bitten Sie immer eine Ihnen vertraute Person um Assistenz. Diese Person sollte die Kerze anzünden, sie in den äußeren Hörkanal setzen und während der Behandlung die Kerze in der richtigen, senkrechten Position stabilisieren. Ein Glas Wasser muss für das Auslöschen der Kerze immer vorhanden sein. Grundsätzlich sollten Sie eine Ohrkerzenbehandlung nie alleine durchführen!

Biologische Ohrkerzen
Die Naturhelix Bio-Ohrkerzen werden aus kontrolliert biologischem Bienenwachs und ungebleichter Bio-Baumwolle hergestellt. Die natürliche Farbe und der leichte Honigduft der Kerzen haben mit diesen hochwertigen, biologischen Bestandteilen der Kerze zu tun. Die biologischen Kerzen werden von Hand ohne Zusatz- oder Farbstoffe in einem besonderen, separaten Raum hergestellt.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Ohrkerzen?
Eine vollständige Behandlung beider Ohren dauert etwa 30 bis 45 Minuten. Die Brenndauer einer Ohrkerze beträgt ca. 12 Minuten und es müssen immer beide Ohren behandelt werden. Wir empfehlen, die Behandlung mit einer Gesichts-, bzw. Ohrmassage zu verbinden hinterher noch ein paar Minuten zu enspannen.

Worauf soll man bei der Ohrkerzenanwendung unbedingt achten?
Man sollte immer beide Ohren nacheinander mit je einer separaten Ohrkerze behandeln lassen. Die Gebrauchsanweisungen und die Brandschutzrichtlinien sollten immer beachtet werden. Nach der Behandlung müssen die Ohren des Patienten 24 Stunden lang warm und trocken bleiben. Tauchen Sie nicht unter Wasser und vermeiden Sie zugigen Räume unmittelbar nach der Ohrkerzenbehandlung.

Welche wohltuenden Effekte bietet die Verwendung von Ohrkerzen?
- Verringerung des Drucks in Ohr und Nebenhöhlen.
- Verbesserung des Gehörs.
- Einfaches Entfernen von überschüssigem Ohrenschmalz auf natürliche Weise.
- Verbesserung von Gleichgewichtsproblemen.
- Linderung bei Tinnitus (Ohrgeräusche im Innenohr).
- Linderung von Juckreiz.
- Schnellere Heilung von Ohrinfektionen und -entzündungen.
- Lindert Kopfschmerzen die mit dem Ohr zusammenhängen.
- Allgemein eine beruhigende, entspannende Wirkung.
- Bei Erkältungen, Schleimhautentzündung, Kopfschmerzen, Halsschmerzen.
- Bei Heuschnupfen, Allergie.
- Für alle, die draußen oder in staubigen Räumen arbeiten, regelmäßig fliegen oder Wassersport treiben.

Wann sollte man die Ohrkerze nicht anwenden?
- Bei Kindern unter 3 Jahren.
- Im Falle einer Allergie gegen eine der Zutaten.
- Wenn sich Tumore oder Zysten im Ohr befinden.
- Im Falle einer Infektion oder Entzündung der Ohrmuschel.
- Unmittelbar nach einer Ohroperation.
- Bei einem künstlichen Ohreingang, Implantaten, künstlichem oder beschädigtem Trommelfell, sollte die Kerze hinter dem Ohrläppchen aufgesetzt werden.